Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.

§ 1 Geltungsbereich, Allgemeines

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Weiteren „AGB” genannt) gelten für alle Lieferungen und Leistungen der JustYummy UG (haftungsbeschränkt), Klufterstraße 29, 53175 Bonn (im Weiteren „JustYummy“ genannt) über den hiesigen Internetshop.

(2) Abweichenden Bedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Diese werden weder durch Auslieferung der Ware noch durch eine andere konkludente Handlung Vertragsinhalt.

(3) JustYummy bietet widerkehrende Lieferungen von Kochboxen zur schnellen Zubereitung von Mahlzeiten an. Die Angebote von JustYummy richten sich ausschließlich an Personen, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben. Nur diese sind Kunden im Sinne dieser AGB.

Das Angebot von JustYummy richtet sich an Endverbraucher in Deutschland. Das bestellte Produkt bzw. der bestellte Gutschein sind nicht zum Wiederverkauf bestimmt. Bestellungen werden nur zu haushaltsüblichen Mengen entgegen genommen.

(4) JustYummy behält sich vor, die Bestimmungen dieser AGB zu ändern oder anzupassen. Über jegliche Änderung oder Anpassung der AGB wird JustYummy den Kunden gesondert per E-Mail informieren. Dem Kunden steht jederzeit das Recht zum Widerspruch gegen die geplanten Änderungen der AGB zu. In einem solchen Fall ist JustYummy berechtigt, das Vertragsverhältnis mit dem Kunden zum Ablauf des jeweils auf die Mitteilung kommenden Monates zu beenden und die Lieferung einzustellen. Widerspricht der Kunde den angekündigten Änderungen der AGB binnen einer in der Ankündigung genannten angemessenen Frist, welche mindestens einen Monat betragen muss, nicht, treten die Änderungen nach Ablauf der Frist auch für das Vertragsverhältnis mit dem Kunden in Kraft. Auf das Widerspruchsrecht und die Folgen des Versäumens des Widerspruchs weist JustYummy in der betreffenden Mitteilung ausdrücklich hin.

§ 2 Produktauswahl und Registrierung

(1) Im Bestellprozess können sowohl die Art der Lebensmittel (vegan oder fleischhaltig) als auch die Anzahl der Mahlzeiten je Woche und die Anzahl der versorgten Personen ausgewählt werden. Auf der Bestellseite werden sodann die wöchentlichen Kosten der ausgewählten Kochboxern angezeigt.

(2) Eine Bestellung erfordert eine erstmalige Registrierung. Eine Bestellung ohne Registrierung ist nicht möglich. Mit Hilfe der Registrierung kann der Kunde seine Bestellhistorie aufrufen und laufende Bestellungen anpassen, unterbrechen oder ändern. Zur Registrierung ist die Eingabe des korrekten Vor- und Zunamens, einer Lieferanschrift und der E-Mail Adresse notwendig. Eine abweichende Rechnungsanschrift kann hinterlegt werden.

(3) Für den Fall einer Registrierung bei JustYummy über Facebook gilt Folgendes:

Die korrekte Angabe Ihres vollständigen Vor- und Nachnamens bei Facebook sowie der zur Bestellung bzw. Lieferung nötigen, zutreffenden Kontaktdaten ist Voraussetzung für eine zulässige JustYummy-Registrierung über Facebook. Sollten die eben erwähnten Daten auf Facebook nicht bereits vorhanden sein, so müssen sie spätestens direkt nach Abschließen des Registriervorganges unmittelbar schriftlich an JustYummy übermittelt werden.

§ 3 Bestellung und Vertragsschluss

(1) Vertragspartner des Kunden wird stets die JustYummy UG (haftungsbeschränkt), Klufterstraße 29, 53175 Bonn.

(2) Produktabbildungen stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. Die angebotenen und gelieferten Waren unterliegen naturgemäß hinsichtlich ihres Aussehens, der Farbe und/oder Konsistenz gewissen Schwankungen. Abweichungen von den Produktbeispielbildern auf unserer Webseite begründen mithin keine Ansprüche wegen eines Mangels, es sei denn die Abweichung wäre nicht mehr zumutbar oder es werden andere Waren erarbeitet, als angezeigt.

Es besteht ferner kein Anspruch darauf, dass „bestimmte Artikel“ in Ihrer JustYummy-Kochbox geliefert werden – soweit nicht explizit anders vereinbart.

(3) Sie bestellen in unserem Shop, indem Sie

1. Ein Menü und eine Boxgröße auswählen

2. sich mit Ihren Kundendaten anmelden oder ein neues Kundenkonto anlegen und Ihre persönlichen Daten eingeben

3. Die Lieferadresse, die Lieferdaten und die Lieferzeit angeben,

4. weiter zur Kasse gehen,

5. die Zahlungsart auswählen,

6. unsere AGB und die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis nehmen und dies bestätigen

7. die Richtigkeit Ihrer Angaben bestätigen, indem Sie am Ende auf den Button "zahlungspflichtig bestellen" klicken.

(4) Ihre Bestellung stellt ein verbindliches Angebot an uns zum Abschluss eines wiederkehrenden Liefervertrages dar. Mit der Bestellung erklären Sie verbindlich, dass Sie die bestellte Ware zu den genannten Zeiten bis auf Widerruf erhalten möchten.

(5) Eine Kopie der Bestelldaten erhalten Sie mit der Bestelleingangsbestätigungs-E-Mail, die Sie abspeichern können. Diese Eingangsbestätigung stellt ausdrücklich keine Annahme Ihres Angebotes dar.

(6) Ein für uns verbindlicher Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir Ihre verbindliche Bestellung durch Lieferung der Ware annehmen, oder indem wir Ihnen die Annahme in Textform durch eine gesonderte Transportinformation/Versandmitteilung per E-Mail bestätigen. Eine Annahme Ihrer verbindlichen Bestellung erfolgt maximal binnen 10 Werktage.

(7) Abweichend von vorstehendem kommt im Falle einer Bestellung mit der Zahlungsart Vorkasse ein Kaufvertrag bereits mit dem Versenden der Zahlungsaufforderung zustande.

(8) Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

§ 4 Korrektur von Eingabefehlern/Speicherung des Vertragstextes

(1) Die von Ihnen im Rahmen der Bestellung abgegebene Vertragserklärung können Sie vor dem Absenden jederzeit durch Klicken auf den „Zurück“ Button des Browsers oder im Rahmen der angezeigten Eingabefelder korrigieren. Nach dem Absenden der Bestellung ist eine Korrektur des Lieferdatums, der Lieferzeit und der Lieferadresse über das Kundenkonto möglich. Eine solche Änderung kann jedoch nur dann berücksichtigt werden, wenn sie spätestens fünf Werktage vor der geplanten Lieferung angegeben wird.

(2) Ihre Bestellungen werden bei uns bis zur vollständigen Abwicklung des Vertrages in anonymisierter Form gespeichert. Die Bestelldaten können daher von uns nach dem Absenden der Bestellung nicht mehr zur Verfügung gestellt werden.

§ 5 Vertragslaufzeit, Kündigung

(1) Die mit JustYummy abgeschlossenen Kaufverträge sind generell auf unbestimmte Zeit abgeschlossen (im Weiteren auch „Abonnentenverträge“ genannt). Jedoch in Sonderfällen wie zB bei unseren Probe-Kochboxen kann der Vertrag befristet ausgestaltet sein (fixe Laufzeit oder vorgegebene/ vereinbarte Anzahl an Lieferungen).

(2) Bei befristeten Verträgen, wenn also die Laufzeit fix vorgegeben ist oder es eine vereinbarte feste Anzahl an Lieferungen gibt, endet der Vertrag, wenn die Laufzeit abläuft bzw. die vereinbarten Lieferungen zugesendet wurden. In diesen Fällen bedarf es keiner gesonderten Kündigung und außerdem kommt es zu keiner automatischen Verlängerung des Vertragsverhältnisses.

(3) Die Kündigung von unbefristeten Abonnentenverträgen kann von jeder Partei folgendermaßen vorgenommen werden:

- für Lieferungen, die für den Samstag in derselben Kalenderwoche oder Montag der folgenden Woche vereinbart wurden, bis Dienstag, 23:59 Uhr deutscher Zeit,

- für Lieferungen, die für den Dienstag oder Mittwoch der folgenden Woche vereinbart wurden, bis Donnerstag, 23:59 Uhr deutscher Zeit der vorherigen Woche und

- für Lieferungen, die für den Donnerstag oder Freitag der folgenden Woche vereinbart wurden, bis Sonntag, 23:59 Uhr deutscher Zeit der vorherigen Woche.

Sollte es zu einer etwaigen Abweichung von dieser Regel kommen, so wird dies selbstverständlich von JustYummy bekanntgegeben. Der Zeitpunkt, indem die Kündigung zugeht, ist der ausschlaggebende Zeitpunkt. Eine Kündigung, die verspätet eingeht, wird somit erst zum darauffolgenden Liefertermin wirksam.

(4) Vor dem Erhalt der allerersten Lieferung ist eine Kündigung ausgeschlossen. Eine Kündigung muss in Textform erfolgen. Für den Fall, dass Sie Ihre erste Bestellung mit einem Gratisbox-Gutschein einlösen und vor dem ersten relevanten wöchentlichen Bestellschluss gemäß § 5 Abs 3 dieser AGBs kündigen, wird Ihre Bestellung nicht erfüllt.

(5) Im Fall einer Kündigung erhält der Besteller den Betrag für eventuell bereits bezahlte, aber nicht ausgelieferte Bestellungen zum vereinbarten Zustelldatum zurückerstattet.

§ 6 Widerrufsrecht / Kosten der Rücksendung

(1) Verbrauchern, also jeder natürlichen Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, steht generell ein Widerrufsrecht zu.

Das Widerrufsrecht besteht jedoch nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die

a)

schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

b)

Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Die von uns gelieferten Kochboxen erfüllen die Voraussetzungen der vorgenannten Ausnahmen, daher besteht bei diesen generell kein Widerrufsrecht.

(2) Bezüglich der Gutscheine, die Sie von JustYummy erworben haben, sowie der im Rahmen des Kundenvorteilsprogramms erworbenen Prämien steht Ihnen ein Widerrufsrecht zu, es sei denn, die von Ihnen gewählte Prämie besteht aus schnell verderblicher Ware. Wenn der Besteller von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, hat er die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen (sofern die gelieferte Ware der bestellten entspricht).

§ 7 Lieferung; Eigentumsvorbehalt; Gefahrenübergang

(1) JustYummy liefert nur innerhalb von Deutschland an lieferdienstzustellfähige Adressen gemäß den Lieferbereichen, die Sie auf unserer Webseite finden können. Wenn der Kaufvertrag einen Gutschein umfasst, so kommt es zur Lieferung per E-Mail.

(2) JustYummy liefert an die Adresse, die der Besteller im Kundenbereich unserer Webseite, im Rahmen des Bestellprozesses oder in Absprache mit einem JustYummy-Mitarbeiter auf einem offiziellen JustYummy-Bestellformular als Lieferadresse angegeben hat. Eine Adressänderung ist nur innerhalb Deutschlands und nur dann möglich, wenn die geänderte Adresse innerhalb der in § 5 Abs. 3 dieser AGB genannten Fristen mitgeteilt wird. Später mitgeteilte Adressänderungen können erst in der darauf folgenden Lieferwoche berücksichtigt werden.

(3) Dem Besteller obliegt die Pflicht, sicherzustellen, dass die persönliche Übergabe der Ware auch tatsächlich bei der von ihm angegebenen Lieferadresse und zu der von ihm angegebenen Lieferzeit möglich ist.

(4) Sollte die persönliche Übergabe der Ware nicht möglich sein, kann die Ware an einen benachbarten Haushalt/ Firma zugestellt werden, soweit hierzu für den Einzelfall oder dauerhaft eine ausdrückliche Ermächtigung des Kunden vorliegt. Als benachbarte Haushalte oder Firmen sind hierbei insbesondere Empfänger gemeint, die sich im gleichen Gebäude wie der Besteller befinden. Alternativ kann auch an eine Person zugestellt werden, die sich in unmittelbarer Reichweite zum Empfänger befindet (z.B. gleiche Wohnanlage, gegenüberliegende Straßenseite oder Nachbarhäuser) (im Weiteren „Nachbar“ genannt). Sofern die Zustellung an einen solchen Nachbarn erfolgt, erhält der Besteller diesbezüglich eine Benachrichtigungskarte oder E-Mail.

(5) Sollte weder eine persönliche Übergabe an den Besteller noch die Übergabe an einen Nachbarn möglich bzw. vom Besteller erlaubt sein, gerät der Besteller in Annahmeverzug (sofern nicht eine der Ausnahmeregeln des § 7 Abs. 6 greift). Es erfolgt dann kein weiterer Zustellversuch. Der Besteller hat alle in Zusammenhang mit dem Annahmeverzug stehenden Kosten zu tragen.

(6) Für den Fall, dass der Besteller eine Abstellgenehmigung an JustYummy erteilt hat, kann der Vertrag auch durch Abstellen der Ware erfüllt werden, und zwar an dem vom Kunden bestimmten Ort im Bereich der Lieferadresse (der für den ausliefernden Fahrer zugänglich ist). Alternativ kann die Vertragserfüllung auch durch das Bereitstellen zum Abholen in einem Paketshop erfolgen.

(7) Es gilt für den Fall der Abstellung am angegebenen Ort, im Paketshop oder bei Zustellung an einen Nachbarn, dass das Risiko für den Verlust und die Beschädigung der Ware auf den Besteller übergeht (insoweit dieser JustYummy zu dieser Abstellung bzw. Zustellung für den Einzelfall oder dauerhaft ausdrücklich ermächtigt hat). Sodann ist eine Haftung von JustYummy für Schäden oder Mängel, die nach diesem Zeitpunkt entstehen, ausgeschlossen. Sollten es Unklarheiten bei der Angabe des Abstellortes geben, gehen diese im Schadensfall zu den Lasten des Bestellers. JustYummy ist nicht dazu verpflichtet, den Abstellort auf Eignung zu überprüfen.

(8) Wenn das Produkt zum Zeitpunkt der Übergabe entsprechend § 7 Abs 4 bis 6 noch nicht bezahlt wurde, behält sich JustYummy das Eigentum bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

(9) Der Besteller hat jederzeit die Möglichkeit, eine Lieferung auszusetzen. Hierzu findet § 5 Abs. 3 dieser AGBs sinngemäße Anwendung.

§ 8 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen zur Gewährleistung.

§ 9 Preise und Versandkosten; Zahlung

(1) Die auf den Produktseiten genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer zuzüglich Versandkosten.

Zusätzlich zu den angegebenen Produktpreisen berechnen wir für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden Ihnen auf der Produktübersicht und auch auf der Bestellseite deutlich mitgeteilt. Sollte es zu einer Änderung der Umsatzsteuer kommen, hat JustYummy das Recht, eine entsprechende Anpassung der Preise vorzunehmen.

(2) Die Zahlung erfolgt nach Wahl des Kunden per PayPal, per Lastschrift oder Kreditkarte.

Bei Auswahl der Zahlungsarten PayPal erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.

Paypal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie Ihre Einkäufe einfach und schnell bezahlen können. Informieren Sie sich über die Kontoeröffnung bei PayPal bitte im Internet unter: www.paypal.de. Sobald die Zahlung gebucht ist, liefern wir die Ware unter Berücksichtigung der genannten Lieferzeiten.

(3) Bei Auswahl der Zahlungsoption Lastschrift, Kreditkarte oder Rechnungskauf erfolgt die Zahlungsabwicklung mit unseres Partners Klarna.

Bitte beachten Sie, dass bei der Zahlungsart-Auswahl „Klarna Rechnung“ oder „Klarna Ratenkauf“ an eine von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse nicht geliefert werden kann. Bei der Zahlungsart „Klarna Rechnung beträgt die Zahlungsfrist 14 Tage nach Erhalt der Ware. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://klarna.com/de/AGB.

(4) Es obliegt dem Kunden, sicherzustellen, dass während der gesamten Vertragslaufzeit seine Angaben bezüglich seiner Zahlungsmethode aktuell und richtig sind.

(5) Das angegebene Konto bzw. Kreditkarte wird während der Laufzeit des Vertrages bezüglich aller weiteren Lieferungen fortlaufend belastet. Diese Belastung erfolgt im Zeitfenster von 7 Tagen vor Lieferung bis 7 Tage nach Lieferung. Während der Laufzeit des Vertrages kann es dazu kommen, dass wechselnde Beträge abgebucht werden, dies aufgrund diverser Rabatt- bzw. Sonderaktionen. Es obliegt dem Kunden, sich darum zu kümmern, dass das Konto bzw. die Kreditkarte während der Vertragslaufzeit ausreichend gedeckt sind, damit die Kreditkartenzahlung bzw. der Einzug der Lastschrift fehlerfrei erfolgen kann.

(6) Wenn ein Forderungseinzug beim Kunden aufgrund eins von diesem zu vertretenen Grund fehlschlägt (z.B. unzureichende Deckung, falsche bzw. ungültige Bankdaten oder Widerspruch), so obliegt es dem Kunden, ausreichende Deckung bzw. die Behebung der vorliegenden Störung für die Zahlung zu veranlassen – hierbei können neben dem fälligen Betrag die angefallenen Bankgebühren sowie ein Bearbeitungsentgelt iHv € 3,- entstehen. Es wird dem Besteller gestattet, nachzuweisen, dass JustYummy kein oder nur ein geringer Schaden entstand. Hierbei behält sich JustYummy das Recht vor, allfällige weitergehende Schäden geltend zu machen.

(7) Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur insoweit ausüben, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 10 Gutscheine, Guthaben

(1) In unserem Shop können Sie auch Gutscheine erwerben, die Sie an Freunde, Verwandte oder Bekannte zum Einlösen weitergeben können. Der Gutscheinbetrag ist innerhalb der vorgegebenen Größen frei wählbar.

(2) Die Gutscheine sind unbegrenzt gültig. Sie berechtigen den Inhaber zum Einkauf in unserem Shop bis zu dem auf dem Gutschein genannten Betrag. Verbleibt nach dem Einlösen des Gutscheines ein Restbetrag, wird dem Besteller über diesen Restbetrag ein erneuter Gutschein ausgestellt. Reicht der Gutschein zur Zahlung nicht aus, wird der zu zahlende Restbetrag nach dem Einlösen des Gutscheines angezeigt.

(3) Bitte beachten Sie, dass eine Barauszahlung des Gutscheinwertes ausgeschlossen ist. Der Gutschein ist frei übertragbar und berechtigt denjenigen Nutzer, der den Gutscheincode kennt, zur Einlösung. Gutscheine können nicht mit anderen Rabattaktionen oder sonstigem Guthaben kombiniert werden.

(4) Beachten Sie bitte: Für den Fall, dass Sie Ihre erste Bestellung mit einem Gratisbox-Gutschein einlösen und vor dem ersten relevanten wöchentlichen Bestellschluss gemäß § 5 Abs 3 dieser AGBs kündigen, wird Ihre Bestellung nicht ausgeführt.

§ 11 Haftung von JustYummy, Pflichten des Bestellers

(1) Die von uns angebotenen Boxen werden mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Wir haften jedoch nicht für ein bestimmtes Geschmackerlebnis oder ein bestimmtes Aussehen des Gerichtes nach der Zubereitung.

(2) Ferner gilt folgende Haftungsbeschränkung:

Wir haften uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden. Für Schäden, die nicht von Satz 1 erfasst werden und die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruht, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für Schäden, die auf dem Fehlen einer garantierten Beschaffenheit beruhen, aber nicht unmittelbar an dem Werk eintreten, haften wir nur dann, wenn das Risiko eines solchen Schadens ersichtlich von der Beschaffenheitsgarantie erfasst ist.

Wir haften auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit die hierdurch entstehenden Schäden auf der Verletzung von Rechten beruhen, die dem Kunden nach Inhalt und Zweck des jeweiligen Vertrages gerade zu gewähren sind und/oder soweit die hierdurch entstehenden Schäden auf der Verletzung von Pflichten beruhen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflichten).

(3) Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen.

(4) Die Produkt-, Verzehr- und Warnhinweise der gelieferten Waren müssen vom Kunden bei der Zubereitung und vor dem Verzehr zur Kenntnis genommen werden.

§ 12 Datenschutz

(1) Die Datenverarbeitung erfolgt zur Vertragsdurchführung und zur Direktwerbung und beruht auf Art. 6 Abs. 1 b), f) DSGVO. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet mit Ausnahme einer solchen an die Zahlungsabwickler und die Versanddienstleister nicht statt.

(2) Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zweckerfüllung nicht mehr erforderlich sind.

(3) Der Auftraggeber kann der Verwendung seiner Daten zum Zweck der Direktwerbung jederzeit widersprechen und ist berechtigt, Auskunft über die beim Auftragnehmer gespeicherten Daten zu beantragen sowie Berichtigung oder Löschung der Daten zu fordern. Darüber hinaus hat der Auftraggeber ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde.

§ 13 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland, unter Ausschluss des U.N.-Kaufrechts, soweit nicht der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Kunde, der Verbraucher ist, seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, gewährte Schutz entzogen wird.

(2) Bei Verträgen mit Kaufleuten, also Kunden, die ein Handelsgewerbe betreiben, oder aus anderen Rechtsgründen im HGB als Kaufmann eingeordnet werden sowie mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts ist Euskirchen ausschließlich Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.

(3) Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.